Phantom der Oper (2016)

Genre: Schauspiel

Autor: Cornelia Wagner

Verlag: Deutscher Theaterverlag

Ensemble: Andre Barg, Nina Barg, Regina Behre, Holger Heyn, Frank Kuchel, Lutz Rentel, Agneta Schwinn, Ina Herwig, Ronja Gramlich, Timo Kohl, Fiona Rentel, Birgit Behre

Regie: Birgit Behre

Technische Leitung/ Lichtdesign: Niklas Gehnich

Inhalt:
Schauplatz der Geschichte ist die Pariser Oper in der mehrfach von Bühnenarbeitern, Sängern und Balletttänzerinnen eine schauerliche Gestalt gesichtet wird. Ein Phantom?
Den beiden neuen Direktoren stehen schwierige Zeiten bevor: in einem Brief fordert das angebliche Phantom, die Loge 5 dauerhaft zu reservieren und es besteht auf ein regelmäßiges Monatsgehalt von 20.000 Franc, die Primadonna dreht durch, weil die Aushilfssopranistin Christine Daaé, in ihrer Rolle als Margarete das Publikum begeistert und dann wird auch noch ein Bühnenarbeiter tot aufgefunden. Tatsächlich hat in den Gewölben der Oper ein musikalisch, wie technisches Genie Zuflucht gefunden: Erik, so sein richtiger Name, ist seit seiner Geburt im Gesicht entstellt und trägt daher eine Maske. Nach einer grausamen Kindheit und Jugend, hat er nur Spott und Ablehnung wegen seines Äußeren erfahren und gelernt die Menschen zu täuschen, zu hassen und zu töten. Nur die schöne Sängerin Christine hat ihn bezaubert. Deshalb gibt er ihr heimlich als Stimme des „Engels der Musik“ Gesangsunterricht. Als Christines Jugendfreund Raoul de Chagny auftaucht und Fragen stellt, entführt das Phantom die junge Sängerin in sein unterirdisches Reich…
 


© 2022 T-Time.
All Rights Reserved.
Designed By T-Time